Startseite Tierheim Gernsheim - Tierschutzverein

Tierschutzverein Gernsheim am Rhein und Umgebung e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Letzte Änderungen am 17.04.2018 - Startseite, Bildergalerien und Termine aktualisiertUnsere Telefon(kern)zeiten sind täglich von 9.00 bis 10.00 Uhr sowie 16.00 bis 17.00 UhrUnsere Vermittlungszeiten sind Mittwoch, Freitag und Samstag von 16 bis 17 UhrFund- und Pensionstiere nehmen wir täglich von 8.00 bis 10.00 sowie 16.00 bis 17.00 Uhr anGassigeher können täglich ab 16.00 Uhr die Hunde ausführen!Sie können auch über Gooding Spenden, klicke hierzu auf das Symbol Spenden ...Diese Webseite wird gerade grundlegend überarbeitet. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es mal "holpert" ....

Der erste Spatenstich - endlich!    


Am Dienstag den 10. April 2018 fand der Spatenstich für unsere Quarantänestation statt.

Die Bürgermeister Peter Burger und Thomas Schell sowie der Stadtverordnetenvorsteher Horst-Dieter Kaspar sind unserer Einladung gefolgt.

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch der ehemaligen Tierheimleiterinnen Renate Fischer und Eva Reinmuth.
Diese hatten bereits zu Ihrer Zeit den Wunsch eine Quarantänestation zu bauen.

Die Kosten für den Bau werden sich auf ca. 140.000€ belaufen und durch zwei große Zuwendungen vom Deutschen Tierschutzbund und der Stadt Gernsheim finanziert.
Der Rest der Kosten von ca. 25.000€ müssen durch Spenden akquiriert werden.

Aus diesem Grund haben wir eine Baustein-Atkion ins Leben gerufen. Wir freuen uns über jede Beteiligung, egal ob mit einem kleinen oder einem großen Betrag.
Symbolisch kauft man einen Baustein, also einen kleinen Teil an unserer Quarantänestation.
Wir werden sie hier auf unserer Homepage über die Bauarbeiten auf dem Laufenden halten.

Bitte denken sie an uns: Jede Spende, jedes Engagement zählt!

Eine Investition in die Zukunft:    



Von Hans Dieter Erlenbach
TIERHEIM Grundstein für neue Quarantänestation ist gelegt / Baulich wäre auch sonst noch viel zu machen

KLEIN-ROHRHEIM - Für den Tierschutzverein ist es eine stattliche Investition. 140 000 Euro kostet der Bau einer neuen Quarantänestation für das Tierheim. So viel hat der Verein seit Jahrzehnten nicht mehr investiert. Doch jetzt ging es nicht mehr anders. Das Veterinäramt hatte die provisorische Quarantänestation in einem Baucontainer, die es seit zehn Jahren gibt, beanstandet. Ein fester Bau musste her, sonst wäre die Existenz des Tierheims in Gefahr gewesen.

Am Dienstagnachmittag gab es den ersten Spatenstich für das rund 70 Quadratmeter große Haus. Zwar wird jetzt zügig mit dem Bau begonnen, doch komplett finanziert ist das Projekt noch nicht. 115 000 Euro steuerten die Stadt Gernsheim und der Deutsche Tierschutzbund bei. Den Rest muss der Tierschutzverein aufbringen.

  • SPENDEN
    Wer den Tierschutzverein unterstützen will, hat mehrere Möglichkeiten. Für den Bau der Quarantänestation gibt es Bausteine. Aber auch Gutscheine für Futter- oder Sachspenden für das Büro sind möglich. Infos gibt es auf www.tierschutzverein-gernsheim.de. (ha)

„Das geht nur über Spenden“, sagte Sabine Greim-Feld, die sich dankenswerterweise als Kandidatin für den Vorsitz gemeldet hat - der Posten ist vakant und die Wahlen stehen an. Der Verein ist deshalb auf die Idee gekommen, Bausteine zu verkaufen. Die gibt es ab 50 Euro. Und wer einen Stein für mindestens 200 Euro kauft, wird auf einer Tafel mit seinem Namen verewigt, Kassierer Achim Jirele hofft, dass das Geld zügig zusammenkommt, denn auf der Wunschliste des Vereins steht nicht nur der Neubau der Quarantänestation.

Leiterin hat eine große Wunschliste
Man sieht dem Tierheim an, dass einiges noch aus den Anfangsjahren um 1960 stammt. Tierheimchefin Martina Grundmann hat deshalb eine Wunschliste – wohlwissend, dass sich das alles so schnell nicht realisieren lässt. Aber auch sie baut auf zahlreiche Spender. „Der Hof müsste dringend neu gepflastert werden“, sagt sie. Und der Zugang zu den beiden Hundeboxen ebenfalls. Denn überall gibt es Stolperfallen.
Ein neues Büro wäre auch nicht schlecht, ein neuer Zaun, höher als der bisherige Zaun, ist auch dringend erforderlich. Auch die Elektrik ist nicht mehr auf dem neuesten Stand.

„Es soll irgendwann alles mal zu der neuen Quarantänestation passen“. Die wird das Schmuckstück. Außen mit weißem Holz verkleidet. Die beiden früheren Tierheimleiterinnen Renate Fischer und Eva Reinmuth stimmen ihrer Nachfolgerin zu. Auch sie haben sich zu ihrer Zeit als Tierheimleiterin immer wieder mal eine Renovierung gewünscht.

Das 1960 errichtete kleine Tierheim ist immer gut belegt. 25 bis 30 Hunde und bis zu 20 Katzen können aufgenommen werden. Nun hätte man gerne auch noch eine Kleintierstation. Doch die wird, wie alle anderen Wünsche auch, noch etwas warten müssen. Denn erst einmal muss das noch fehlende Geld für die Quarantänestation zusammenkommen. Danach kann weitergeplant werden.
Immerhin gibt es viele Ehrenamtliche, die den 1956 gegründeten Verein unterstützen. Zum Beispiel die Tiere ausführen oder bei den täglichen Arbeiten helfen.

Das Tierheim leidet bei aller Freude über den Neubau unter einer ständigen Gefahr. Wenn das Rheinwasser steigt, droht die Überflutung. Deshalb wurde vor einigen Jahren schon mal überlegt, das Tierheim an einen hochwassersicheren Standort zu verlegen. Doch dieses Vorhaben scheiterte an den damit verbundenen Kosten. Einige Mitglieder des Tierschutzvereins erinnern sich noch an 1988. Da stand das Wasser gut einen Meter hoch in allen Räumen. Droht Hochwasser, wird der Verein rechtzeitig informiert und kann alle Tiere in Sicherheit bringen. „Damals sind wir mit dem Boot hierher gerudert“, erinnert sich Renate Fischer. Und eigentlich will der Verein vom derzeitigen Standort auch gar nicht weg. „Hier ist es so schön“, schwärmen die drei Frauen und meinen damit die Abgeschiedenheit und die Ruhe, die sie brauchen, um sich den Tieren zu widmen.

Martina Grundmann freute sich mit Vertretern des Tierschutzvereins und der Politik erst einmal über die Grundsteinlegung für die Quarantänestation, die die Zukunft des Tierheims sichert.

Mitgliederversammlung    


Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 27.04.2018

Liebe Mitglieder,

zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Gernsheim u.U. e.V. lade ich ge-mäß §9 der Satzung herzlich ein.
Sie findet am Freitag den 27.04.2018 um 19.30 Uhr im Nebenraum der Stadthalle Gernsheim (1.OG) statt.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch die 2. Vorsitzende
2. Bericht des Vorstands
3. Bericht Kassenwartes und der Kassenprüfer
4. Bericht der Tierheimleitung
5. Aussprache zu den Berichten
6. Entlastung des Vorstands
7. Neue Satzung
8. Neuwahlen aufgrund von Rücktritten
a. Wahl der/des 1. Vorsitzenden
b. Wahl der/des Schriftführers
c. Wahl von drei Beisitzern
9. Wahl des Kassenprüfers
10. Verschiedenes

Anträge der Mitglieder können schriftlich bis zum 13. April 2018 bei der zweiten Vorsitzenden (Bres-lauer Str. 35, 64579 Gernsheim) eingereicht werden.

Freundliche Grüße
Karin Fornoff
2. Vorsitzende

Termine   


Sonntags
BUnte HUnde RUnde im Tierheim

15.04.2018Frühlingsmarkt Biebesheim

27.04.2018Jahreshauptversammlung - Stadthalle Gernsheim

06.05.2018Flohmarkt mit Kaffee und Kuchen 14-17 Uhr

09.06.2018
Bauernmarkt auf dem Stadthausplatz

10.06.2018Grillfeier im Tierheim

12.08.2018
Flohmarkt mit Kaffee und Kuchen 14-17 Uhr

24.08.2018Sommerfest Merck Gernsheim

21.-23.09.20181225 Jahre Klein Rohrheim

20.10.2018Bauernmarkt auf dem Stadthausplatz

11.2018Bücherflohmarkt in der Stadthalle Gernsheim 15-18 Uhr

11.2018
Flohmarkt mit Kaffee und Kuchen 14-17 Uhr

01.-02.12.2018Weihnachtsmarkt Biebesheim (1. Advent)

08.-09.12.2018
Weihnachtsmarkt Gernsheim (2. Advent)

16.12.2018Adventspaziergang
BUnteHUndeRUnde    

 
Seit Anfang 2017 treffen wir uns jeden Sonntag in einer bunt gemischten Gruppe mit großen und kleinen Hunden aller Rassen und jeden Alters. Ob erstmal mit oder ohne Maulkorb, wollen wir allen Hunden , im sicheren Freilauf die Möglichkeit bieten Kontakt aufzunehmen und " Gespräche" mit Artgenossen zu führen und zu pflegen. Gerade die Vierbeiner die "draussen" nicht abgeleint werden können und wenig freien Kontakt haben, oder auch Defizite im hündischen Umgang zeigen, denen bieten wir in lockerer, aber kontrollierter Gemeinschaft, die Gelegenheit zu lernen und auch Spaß zu haben. Auch Herrchen und Frauchen nutzen die Zeit zum Austausch und lernen ganz nebenbei den eigenen Hund und sein Gegenüber noch besser kennen.

Für jede BunteHundeRunde werden pro „Hundefamilie“ 5€ fällig, die komplett dem Tierschutz zu Gute kommen.
Wir freuen uns auf euch und viele bunte Hunde!

Bei Interesse, Fragen, Sonder- oder Ersttermin, melden sie sich bitte bei
Sabine Greim-Feld 0173-6544505 oder Susanne Jäger 0170-2274970
oder über unsere fb Seite @buhurugernsheim

Spenden kann so einfach sein:
via Paypal:

entweder Geld an einen Freund schicken - paypal@tierschutzverein-gernsheim.de
oder

Volksbank Darmstadt- Südhessen eG       
IBAN:  DE95 5089 0000 0059 4980 02
BIC GENODEF1VBD
Ganz einfach mit einem Anruf an die

09001-332235*

jeweils 5,- EUR spenden.
*nur über Festnetz
oder die "klassische" Überweisung:

Bankverbindung:
Kreissparkasse Groß-Gerau
IBAN DE50 5085 2553 0003 0061 60
BIC HELADEF1GRG

Login:   Mitarbeiter  |  Bilderupload
© 2018 Tierschutzverein Gernsheim am Rhein und Umgebung e.V.  |  An der Nachtweide 1  |  64579 Gernsheim  |  FON 06258 3184
Zurück zum Seiteninhalt